Kolumbien, Perle zwischen Karibik und Pazifik, fasziniert mit abwechslungsreicher Flora und Fauna zwischen Anden und Amazonas-Tiefland, kolonialen Kleinoden wie Cartagena und aufstrebenden Großstädten, an deren erster Stelle die quirlige Hauptstadt Bogotá steht.

Jede Region ist eine Welt für sich. Kolumbien liegt im Trend, die Besucherzahlen erfreuen sich steten Wachstums und die touristischen Regionen gelten als sicher und können bereist werden. Der Nationalpark Tayrona an der wilden Pazifikküste ermöglicht ein Naturerlebnis der besonderen Art: Walbeobachtung in der Zeit von Juli bis November.

Ausgangspunkt zum Besuch einer der traditionellen Kaffee-Fincas in der Kaffeeregion, seit 2011 UNESCO-Welterbe, ist Armenia. Auf den Spuren uralter Kulturen kann man in San Agustin wandeln und Hobbytänzer kommen in Cali, der Hauptstadt des Salsa, auf ihre Kosten!

 

Reisetipps

Kultur:

Altstadt von Cartagena, Mompox, San Agustín, Tierradentro (alle UNESCO-Weltkulturerbe), Bogotá

Natur:

Nationalparks Tayrona und Los Katios (UNESCO-Weltnaturerbe), Nationalpark Munchique mit 500 Vogelarten

Sport:

Trekking, Rafting, Paragliding, Sufen

Feste:

Karneval in Baranquilla, Salsa Festival in Cali (Dez.)

Lektüre:

"100 Jahre Einsamkeit" von Gabriel García Márquez, "Am Anfang war das Meer" von Tomás González

Tipp:

Ein paar Tage ursprüngliche Natur im Nationalpark Tayrona erleben, "wo der Urwald auf den Ozean trifft", entspannen, schnorcheln und tauchen auf der Karibikinsel San Andrés und einen Salsa-Kurs buchen, auch für Anfänger ein Muss, um die Seele Kolumbiens zu erfassen!

Kulinarik:

Popayán wurde von der UNESCO als Stadt der Gastronomie nominiert und wartet mit einer Vielzahl an köstlichen Spezialitäten auf. Ein Nationalgericht ist "Ajjaco", ein Hühnereintopf und eine regionale Spezialität sind die "Hormigas Culonas", geröstete Blattschneideameisen.

Daten und Fakten

Land und Leute:

Auf einer Landesfläche von 1,14 Mio. qkm leben 45,5 Mio. Einwohner (fast 90 % Ethnomix, 10 % Weiße, 2 % Indigene); Hauptstadt ist Bogotá mit 7,9 Mio. Einwohnern, höchster Berg der 5.770 m hohe Pico Bolívar.

Währung:

Kolumbianischer Peso

Sprache:

Spanisch

Einreise:

Mindestens 6 Monate gültiger Reisepass für Aufenthalte bis zu 180 Tagen.

Klima und Reisezeit:

Tropisch an der Küste und im Norden (22-30 Grad, im Hochland kühler, ab 2400 m kalt). Beste Jahreszeit: Dez. bis Feb.