Venezuela bietet alle Highlights des Subkontinents: tropische Sumpflandschaften im Orinoco-Delta, die Llanos - die weiten Savannen , Heimat für zahlreiche Rinderfarmen, Regenwälder und Anden.

Bis auf 4765 m kann man mit einer Seilbahn bei Mérida auf den Pico Bolivar auffahren, mit dem Kanu die Naturvölker am Orinoco entdecken und als absolutes Highlight einer jeden Venezuela-Reise den Nationalpark Canaima besuchen. Hier stürzt der Salto Angel, mit 979 m der höchste frei fallende Wasserfall der Erde, vom Auyan Tepui, dem bekanntesten Tafelberg der Region, in die Tiefe.

Kontrastprogramm: Schnorcheln und Tauchen auf den Los Roques-Inseln in der karibischen See oder Sandbuggy fahren im Nationalpark Medanos de Coro mit bis zu 40 m hohen Sanddünen. Freunde der Flora und Fauna finden ihre Highlights im Henri Pittier Nationalpark, der sich eines großen Artenreichtum rühmt.

 

Reisetipps

Kultur:

Caracas Centro und Coro (beide UNESCO-Weltkulturerbe), Cumaná , Ciudad Bolivar, Merida

Natur:

Nationalpark Canaima in der Gran Sabana (UNESCO-Weltnaturerbe), Orinoco-Delta, Los Llanos und Los Roques

Sport:

Trekking, Bergsteigen, Tauchen, Rafting

Feste:

Teufelstänzer in San Francisco de Are zu Fronleichnam

Lektüre:

Conan Doyle „Lost World“.

Tipp:

Orinoko-Bootstour durch das Labyrinth der 300 kleinen Inseln des Flusses. Spielende Kinder an den Ufern, Frauen, die Wäsche waschen, und Fischer prägen das Bild. Ein faszinierendes Erlebnis sind die hier lebenden Maquiritare und Piaroa, die ihre alten Bräuche und Sitten noch weitestgehend beibehalten haben.

Daten und Fakten

Land und Leute:

Auf einer Landesfläche von 916 Tsd. qkm leben 28 Mio. Einwohner, ca. 78 % gemischte Bevölkerung, ca. 17 % europäischer, ca. 4 % afrikanischer, 1,5 % indianischer Abstammung. Hauptstadt ist Caracas mit 5,5 Mio. Einwohnern, der 5.007 m hohe Pico Bolívar ist der höchste Berg des Landes.

Politik und Geschichte:

Seit 1961 ist Venezuela eine Präsidialdemokratie. Kolumbus segelte 1498 bis zur Isla de Margarita, 1821 erkämpfte der aus Caracas stammende Simón Bolívar die Unabhängigkeit vom Vizekönigreich Nueva Granada.

Wirtschaft:

Erdöl, Tourismus.

Einreise:

Mindestens 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültiger Reisepass für Aufenthalte bis zu 60 Tagen.

Impfung:

Keine vorgeschrieben.

Klima und Reisezeit:

Die Karibikküste ist ganzjährig tropisch heiß (etwa 28 °C, in Caracas um 25 °C), in der Regenzeit (sintflutartige Regengüsse) von Mai bis Okt. wärmer. In den Anden große Temperaturschwankungen (tagsüber 20 - 30 °C, nachts Temperaturen um 0 °C ).

Ortszeit

MEZ - 5 Std., MESZ - 6 Std.